Stellenausschreibung


Die Gemeinde Neukirchen/Pl. beabsichtigt zum 09. Juli 2018 für die Kindertagesstätte „Bosenhof“ Neukirchen

eine Staatlich anerkannte Erzieherin/einen Staatlich anerkannten Erzieher

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden und bei entsprechendem Bedarf flexibel auf bis zu 40 Stunden (Vollbeschäftigung) einzustellen. Die Arbeitszeit richtet sich nach den angemeldeten Kinderzahlen in der Einrichtung.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

- Wahrnehmung der Erziehertätigkeit durch Bildung, Erziehung und Betreuung aller anvertrauten Kinder
- Zusammenarbeit mit Eltern und Absicherung der Elternmitwirkung, ggf. Beratung in Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung
- Gestaltung der Erziehungs- und Bildungsarbeit entsprechend der Konzeption
- entwicklungsfördernde Arbeit mit den Kindern
- langfristige Planung von Bildungsangeboten

Die Aufzählung des Aufgabengebietes ist nicht abschließend.

Ihr Profil:

- abgeschlossene Ausbildung als Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
- Kenntnisse und Fähigkeiten zur Umsetzung des sächsischen Bildungsplanes
- Fähigkeiten zur Entfaltung und Weiterentwicklung der körperlichen und geistigen Potenziale der Kinder
- fundiertes pädagogisches Fachwissen
- Fähigkeiten der Gesprächsführung
- hohe Flexibilität, Engagement, Teamfähigkeit und Selbständigkeit
- Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
- Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit, Diskretion
- gute Umgangsformen und eine kinderfreundliche Arbeitsweise
- Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung und Qualifizierung

Sie erwartet:

- ein vielseitiges, verantwortungsvolles und interessantes Aufgabengebiet
- gute Arbeitsbedingungen
- eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen u.a. Jahressonderzahlung, Leistungsprämie, zusätzliche Altersvorsorge

Die Einstellung erfolgt befristet zur Vertretung einer im Mutterschutz befindlichen Arbeitnehmerin. Sofern diese Elternzeit beansprucht, wird dem/der Bewerber/in eine befristete Folgebeschäftigung zur Vertretung während der Inanspruchnahme der Elternzeit in Aussicht gestellt.

Perspektivisch kann dem/der Bewerber/in nach Ablauf des befristeten Beschäftigungsverhältnisses als Erzieher/in eine Weiterbeschäftigung zu geänderten Konditionen in Aussicht gestellt werden.

Schwerbehinderte bzw. ihnen gleich gestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens

29. Juni 2018

an

Gemeindeverwaltung Neukirchen
Bürgermeisterin
Frau Ines Liebald
Pestalozzistr. 40
08459 Neukirchen

Aus Kostengründen bitten wir um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nur zurück gesandt werden können, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Die Unterlagen werden ansonsten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Fahrtkosten werden nicht erstattet.